Schlagwort Archiv: angemessene Kosten

Angemessenheitsgrenze der Heizkosten

Für die Fest­set­zung der Ange­mes­sen­heits­gren­ze für Heiz­kos­ten kön­nen nicht Durch­schnitts­wer­te zugrun­de gelegt wer­den. Zur Ermitt­lung eines Grenz­wer­tes für ange­mes­se­ne Heiz­kos­ten ist das Com­pu­ter­pro­gramm „Hei­kos” unge­eig­net. Zu über­neh­men sind Heiz­kos­ten bis zu einer Gren­ze des sich unter Anwen­dung des bun­des­wei­ten Heiz­spie­gels…
Mehr Lesen

Mietobergrenze im Landkreis Mittelsachsen

Die vom Land­kreis Mit­tel­sach­sen für Hartz-IV-Emp­­fän­ger fest­ge­leg­ten Miet­ober­gren­zen dür­fen von den Job­cen­tern nicht ver­wen­det wer­den. Vor dem Sozi­al­ge­richt Chem­nitz hat­te ein allein­ste­hen­der Arbeits­­lo­­sen­geld-II-Bezie­her aus Flöha geklagt. Sei­ne monat­li­che Brut­to­kalt­mie­te (Grund­mie­te und kal­te Betriebs­kos­ten) lag im strei­ti­gen Zeit­raum von Juni bis…
Mehr Lesen

Getrennte Angemessenheitsprüfung bei Ermittlung der Unterkunftskosten

In dem hier vom Bun­des­so­zi­al­ge­richt ent­schie­de­nen Fall ist die Höhe der dem Klä­ger vom beklag­ten Job­cen­ter zu zah­len­den Leis­tun­gen für Unter­kunft und Hei­zung nach dem SGB II, Grund­si­che­rung für Arbeit­su­chen­de, für die Zeit von Novem­ber 2006 bis April 2007 strit­tig.…
Mehr Lesen

Keine pauschale Übernahme der Bestattungskosten

Die Bestat­tungs­kos­ten wer­den durch den Sozi­al­hil­fe­trä­ger nur dann über­nom­men, wenn die Kos­ten ange­mes­sen sind und nicht nach pau­schal ermit­tel­ten Ver­gü­tungs­sät­zen berech­net wor­den sind. So hat das Bun­des­so­zi­al­ge­richt im hier ent­schie­de­nen Fall geur­teilt, dass erfor­der­li­che Be­stattungskosten durch den Sozi­al­hil­fe­trä­ger nicht nach…
Mehr Lesen

 

Kontakt  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum
© 2009 - 2020 Praetor Intermedia UG (haftungsbeschränkt)

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!